Pokémon Go ohne Google Konto

Mit dem Update auf Version 1.02 kann man die kleinen Monster aufeinanderhetzen, ohne seine Daten mit einem Google-Konto zu verknüpfen. Doch auch die alternative Anmeldung bietet keinen wirkungsvollen Datenschutz.

Nach dem Start von Pokémon Go in Europa hat Niantic nunmehr das Update auf Version 1.02 veröffentlicht. Damit können sich Spieler nun auch im Pokémon Trainer Club an dem Spiel anmelden. Ein Google-Account ist nicht mehr nötig. Wer von seinem Google-Account zum Pokémon Club wechselt, verliert jedoch seinen bisherigen Spielefortschritt.

— Quelle: heise.de

Ab der Version 1.02 kann man nun Pokémon Go also auch ohne Google Konto spielen. Aber Ihr solltet euch darüber klar sein, dass Niantic auch bei Anmeldung über den Pokémon Trainer Club Eure Bewegungsdaten und noch einiges mehr speichert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.